Jacob Elsker
StartseiteStartseite  NewsNews  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

► Zurück zur Kategorie ◄
 ::  :: 
Angenommene Akten
 :: 
Professoren
 

Jacob Elsker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

avatar
Professor

Elsker-ID :
26 Jahre alt ; Professor der Fächer Englisch und Spanisch

Anzahl der Beiträge :
36

BeitragThema: Jacob Elsker   So 7 Mai - 20:13

Jacob Elsker
» Das Leben ist nicht fair. Rebelliere. «

GeschlechtAlter
Männlich
26 Jahre
GeburtsdatumNationalität
17. Dezember 1991
Dänisch
RangSexualität
Professor
Heterosexuell


Appearance
Aussehensbeschreibung
Jacob ist ein ausgewachsener Mann von 1.85 Metern Höhe, welcher besonders durch seine attraktiven, maskulinen Züge als Professor bekannt geworden ist. Besonders seine breiteren Schultern weisen auf seine durchaus muskulöse Art hin, seine Arme werden von diesen am meisten übernommen. Weitere Muskeln befinden sich an seinem Bauch, welcher von einem Sixpack geprägt wird, und auch sein Rücken und die Beine werden bei seinem Training nicht ignoriert. Insgesamt wiegt er im Schnitt immer ungefähr um die 75 kg Marke.

Bei Jacob fällt einem wohl nicht zu aller erst sein Körperbau auf, sondern eher das Gesicht. Es wird von durchaus attraktiven Zügen geschnitten, wobei wohl die hohen Wangenknochen zu erst auffallen. Der ungewöhnliche Bartwuchs folgt vielleicht. Sein Mund ist von großen, ins schmale gezogenen Lippen und von hellen rotem Ton geziert. Der Nasenrücken von seiner Nase ist recht gerade, die Nase wird nach unten hin breiter, der Nasenrücken biegt sich außerdem etwas hoch. Im symmetrischen Absatz liegen die Augen parallel zu einander an der Nase, über ihnen liegen dichte Augenbrauchen und eine hohe Stirn. Jacobs Augen sind von hellblauer Farbe.
Seine Ohren fallen wohl beim genauen hinsehen immer wieder auf, da sie etwas größer wirken und zum gegenüberstehendem gedreht sind. Seine braunen, nach oben gestylten Haare verdecken sie jedoch hauptsächlich.
Kleidungsstil
Alltag
† Lederjacken {Schwarz, Dunkelgrau}
† T-Shirt {Dunkel, oder hellgrau}
† Jeans {Jegliche Art, ebenfalls Dunkel}
† Sneaker {Dunkel}
† Sonnenbrille {Dunkel}
† Uhr {Unterschiedlich}
Unterricht
† Vielleicht sogar ein Hemd und Krawatte
Ansonsten, siehe "Alltag"
Besondere Anlässe
† Anzug {Weißes Hemd, ansonsten dunkel gehalten}
† Uhr
† Feine Schuhe
Besondere Merkmale
† Bartwuchs: Normalerweise läuft Jacob ohne Bart herum, hat er jedoch seine Magie genutzt, rasiert er sich nicht, mit der Befürchtung, sich beim Rasieren ernsthaft zu verletzen.
Wer ist eure Avatarperson?
Chris Pine


Personality
Charakterbeschreibung
Wenn man Jacob nicht vom Äußeren her beschreiben muss, dann fängt man wohl mit dem offensichtlichsten an. Doch was ist das? Ganz klar, seine Boshaftigkeit. Schon sein Blick betont seinen Charakter, gelangweilt, auf der Suche eines One-Night-Stands, mit einem schelmischen Funkeln darin, und einem schiefen Lächeln, welches ganz klar machen soll, auf was man sich einlässt. Er ist Professor, das weiß er, doch in diesem Fall interessiert ihn kein Gesetz auf Erden, wenn man Bestechungsversuche macht, dann treffen diese oft. Nicht, weil er schwach ist, sondern weil er dies ganz klar im Hinterkopf behält, bis es zu einer Situation kommt, bei der er diesen Bestechungsversuch - mit Erfolg - für seine Zwecke umformt. Er ist also schon einmal nicht der üblichste aller Professoren, denn er weiß ganz genau, was man mit einem Aussehen, wie er es hat, alles machen kann.

Jacob ist ein Raubtier, immer auf der Jagd nach Opfern, egal in welcher Situation. Als eine Art schwarzes Schaf der Familie sahen ihn bereits seine Eltern, doch das machte ihn zu dem, was er nun ist, er ließ sich von der Tatsache nicht ablenken, dass er beinahe vom Tier-D-Rang verfolgt werden würde, sondern trainierte seine Fähigkeit als Tier-S Schüler, versuchte bösartige Dinge an seinen Mitschülern, oder Fremden in Kopenhagen, wenn diese verstarben, so vermutete man einen Massenmörder, da er einfach nicht gefährlich aussah. Zu charmant, zu perfekt. Das hat ihn auch zu einer solch arroganten Person gemacht. Diese Eigenschaft mag ebenfalls hervorstechen, denn man sieht es ihm an, sobald er einen Raum betritt. Hochmütig, überheblich und sich viel besser stellend, als er eigentlich ist, so kann man ihn wohl in solchen Momenten beschreiben. Seine Kleidung hat Jacob für solche Augenblicke perfekt liegend, sein Blick darf dabei nicht verfehlen, schließlich darf er bei den "Ladys" nicht versagen. Ob Lehrerin oder Schülerin, da macht er keinen Halt, und das macht er klar, sobald er den Klassenraum betritt.

Arrogant verhält er sich nicht nur in solchen Situationen, sondern Allgemein im Benehmen als Professor. Er stellt sich höher, wenn er sich im Klassenzimmer befindet, schubst seine Schüler regelrecht herum, dabei ist ihm auch vollkommen egal, wie sie über ihn reden. Ihm geht es schließlich nur um sich selbst.

Als Lehrer ist er sogar gar nicht so schlecht. Zwar erweist er sich oft als ungeduldig und gelangweilt von dem, was seine Schüler so treiben, doch wenn er erst einmal über englischen und spanischen Kram redet, dann ist er in einem Schwall, mit dem er sich als Lehrer auch sehr gut fühlt. Es macht Jacob in gewisser Weise auch stolz, wenn die Schüler seiner Klasse seine Fragen auch beantworten können. Doch in vielen Situationen reicht sein Empathie Vermögen nicht aus, welches auch sonst nur bei bestimmten Personen ausschlägt, und somit versagt er, wenn seine Schüler zum Beispiel weinen.

Auch sonst ist er zu wenig zu begeistern, als für seinen Kram, an der Übernahme der Schule, oder an seinem abendlichen Treiben. Die meisten Gespräche ermüden ihn meist, jedenfalls wenn er als danebenstehender anwesend ist. Sollte er das Gespräch führen, so erweist er sich bis an die Grenze zur Leidenschaft hin, denn meist will er in Gesprächen etwas haben. Dafür kämpft er auch, führt einen in seine Welt der Träume und versucht einen umzustimmen, was natürlich nicht klappen muss. Das zeigt seinen Gegenübern ab und an sogar seine Wortgewandtheit, bzw. sein Charisma.

Sobald er wusste, was Charisma eigentlich ist, hat er an diesem gefeilt. Wenig zurückhaltend lernte er neue Leute an öffentlichen Orten kennen, oder schmierte einem Banker, Sponsor oder ähnliches auf Gala-Abenden Honig um den Mund. Dies funktioniert auch sehr gut, da Jacob schnell sein gutes Aussehen und seine charmante Art zu Reden anzuwenden lernte. In vielen Situationen lernte er, die Menschen für seine Zwecke zu belügen, damit sie ja auf seine Tricks herein fielen. Dabei fand er auch sehr viel Spaß, weshalb er damit auch nicht aufhören will.

Verständlich wird nun, was eine weitere wichtige Eigenschaft ist, wenn man über Jacob spricht: dieser Professor ist der unehrlichste, den man sich nur vorstellen kann. Er lügt, wo er auch nur kann, doch das Schlimmste ist wohl eher, dass er so ein Selbstbewusstsein hat, dass man nicht unbedingt sagen kann, ob er es ernst meint, oder nicht. Wieso? Ganz einfach, damit er nicht auffliegt, und bekommt, was er will. Das ist sein Leben, lügen was das Zeug hält, um seine Ziele zu erreichen, da diese wichtiger sind als manch andere Dinge. Doch wenn es um Fakten im Unterricht geht darf man beruhigt sein, über Geschichte lügt er nicht.

Ehrgeiz und Sturheit vereinen sich in Jacob als eines, denn dies ist er ebenfalls. Sein Ehrgeiz schlägt besonders aus, wenn er eine Begleitung für die Nacht sucht, während seine Sturheit sich auf das Erreichen seiner Ziele auswirkt. So kann er auch nicht aufgeben, wenn es um den Rang des Direktors geht, den er um jeden Preis gerne hätte. Außerdem ist er selbstbewusst genug, um zu seiner Meinung zu stehen, und nicht nur das, dieses Selbstbewusstsein ist unantastbar, weshalb kein Kommentar ihn in diesem erschüttern kann, und er sein Ding einfach durchzieht.

So gut wie alles, was Jacob tut, ist bis ins kleinste Detail geplant - jedenfalls wenn es um soziale Interaktionen geht. Das er habgierig ist, ist kaum anders zu erdenken, schließlich wird er schnell eifersüchtig, und neidisch, und zielt auf den selben Reichtum wie andere um ihn herum hin. Doch man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass seine Interaktionen - wie bereits erwähnt - hinterhältig geplant wurden, um seine Habgier zu stillen. Dabei ist es ihm egal, um welchen Preis er andere hintergeht, solange er bekommt was er will. So sieht Jacob auch die Bestechungsversuche, er nimmt sie an, behält aber immer im Hinterkopf, dass er jemandem einen Gefallen getan hat, und nutzt diesen später für böse und eigene Zwecke aus. Wenn jedoch etwas nicht nach seiner Pfeife ausgeführt wird, ist er leicht reizbar, und kann sehr aggressiv werden, und da sein Empathie Vermögen gegen 0 liegt, kann es dabei auch passieren, dass er handgreiflich wird. Doch das würde er niemals zugeben.

Jacob ist ein gehässiger Mensch, der nicht davor scheut, angriffslustig Kommentare von sich zu geben, um Menschen zu kränken, und diese wütend zu machen, denn dies macht ihm Spaß, und treibt seine Boshaftigkeit an. Noch dazu ist er scharfzüngig, und lässt sich von anderen mit Worten nicht einfach in die Schranken weisen, was wiederum auf seine Wortgewandtheit hinweist.

Doch trotz seines niedrigen Empathievermögens ist Jacob ein sehr geselliger Mensch, der gerne mit Freunden unterwegs ist, und mit ihnen saufen geht. Er macht gerne Witze, auch wenn er dabei oft schelmisch und böse handelt, dennoch schlägt er Gesellschaft in keiner Weise aus.

Als letztes muss hier noch erwähnt werden, dass Jacob leicht sadistisch ist, denn es macht ihm Spaß, seine Fähigkeit gegen Individuen zu verwenden, und diese leiden zu lassen.

Doch das ist nicht der gesamte Jacob, denn es gibt - wie vielleicht erwähnt - sogenannte Seelenperson, für die dieser junge Mann alles geben würde, und die er durch eine hohe Empathie nicht verletzen kann. Ihnen gegenüber ist er ein sehr freundlicher Mensch, der ganz vorsichtig mit ihnen umgeht, und sie höher setzt, als sie eigentlich sind. Würden sie durch seine Fähigkeit verletzt werden, oder würden sie gar sterben, wäre Jacob nur noch böser, als er es bis dahin schon ist.
Gegenüber dieser Seelenpersonen ist er außerdem sehr respektvoll, er akzeptiert deren Wünsche, und schenkt ihnen genug Freiraum, doch trotzdem versuchte er ihr Vertrauen und ihre Liebe zu gewinnen. Er ist liebevoll, und achtet auf ihre Bedürfnisse, vermutlich übertreibt er in dieser Hinsicht vielleicht, doch das macht ihm nichts.
Jacob ist außerdem sehr geduldig und barmherzig ihnen gegenüber, und hört ihnen stundenlang zu, sieht über ihre Fehler hinweg, und lässt sich durch nichts von diese abbringen. Außerdem ist er herzensgut, und schenkt ihnen alles, was sie wollen.

Vorlieben & Abneigungen
Vorlieben {8}
† Isabella Elsker {Seelenperson}
† Jonas Elsker
† Seine Fähigkeit
† Ärger verursachen
† Kinder, auch wenn er sie im Unterricht nicht leiden kann
† Ordnung
† Interessante und witzige Menschen
† Mit seinen Schülern trinken

Abneigungen {8}
† Isabella Elsker {Weil sie Direktorin ist, und nicht er.}
† Seine Schüler
† Mädchen, die nur weinen
† Moralapostel
† Ehrlichkeit
† Seiner Meinung nach "Dumme Menschen"
† Regeln
† Theodor Elsker

Stärken & Schwächen
Stärken
† Verletzen von Leuten, ohne sie zu berühren
† Die Wunden, die von ihm entstanden, wieder heilen lassen
† Organisation
† Vorstellungsvermögen
† Wortgewandt
† Lügen
† Reflexe

Schwächen
† Empathievermögen
† Nach Nutzung der Fähigkeit, stark verwundbar
† Phantomschmerzen während nutzen der Fähigkeit
† Misstrauisch
† Ignorant
† Kontakte knüpfen
† Ungeduldig

Macken, Angewohnheiten
† Sein Ziel, Direktor werden, verfolgt er seitdem er lebt, weshalb das Thema Angewohnheit für ihn ist, und er die Macke hat, Isabella dafür zu bestrafen, dass sie ihm diese Möglichkeit nahm.
† Entschuldigt sich nicht
Ängste
† Seelenperson verlieren
† Sterben


School Stuff
Inventar
† Apfel {Grün}
† Sonnenbrille, Handschuhe
† Handy
† Kalender
† Portemonnaie
† Tageszeitung
Fächerwahl
Englisch alle Jahrgänge & Spanisch 3-5


Past & Present
Familie
Eltern:
Sofia Elsker ; 50 Jahre alt {Mutter}
Theodor Elsker ; 56 Jahre alt {Vater} †

Bruder von Theodor Elsker:
Jonas Elsker ; 60 Jahre {Onkel} †
Elaine Elsker ; 59 Jahre {Tante, angeheiratet}

Isabella Elsker ; 26 Jahre {Cousine, Seelenperson}

Grund für euren Aufenthalt an Elsker Woods
Da Jacob aus der Familie "Elsker" stammt, war für ihn immer ein Platz auf der Schule seines Onkels Jonas Elsker bestimmt, der ihn zu einem Tier-S Schüler machte. Seine Tier-D Fähigkeit hätte ihn jedoch auch ohne den Stammbaum in die Schule gebracht.
Vergangenheit
Am 17. Dezember 1991 erblickte Jacob die Welt. Seine Mutter ist die strenge Frau Sofia Elsker, und sein Vater der gutmütige Mann Theodor Elsker. Ein halbes Jahr nach seiner Cousine war der kleine Junge geboren worden, und dies prägte wohlmöglich sein gesamtes Leben.

Sobald er nicht dauerhaft auf dem Arm eines anderen sein musste, krabbelte der kleine Junge mit Isabella um die Wette, lernte so ehrgeizig wie nur möglich laufen, sobald sie es konnte, und versuchte immer, auf gleichem Stand zu sein, wie sie es war.

Die beiden wurden Beste Freunde, und sie halfen sich gegenseitig. Mit zwei Jahren hatten die beiden sogar ihren ersten Kuss, miteinander, noch nicht wissend, dass eine solche Beziehung nicht möglich werden könnte.

Das erste Mal, als Jacob seine Fähigkeit kennenlernte, war Sorge um ihn herum. Während Isabella bereits gezeigt hatte, was Vögel taten, wenn sie mit ihnen sprach, war mit Jacob noch nichts passiert, und so fragten sich alle, ob er das schwarze Schaf der Familie. Dies wurde er, in der Tat, jedoch nicht, weil er keine Fähigkeit hatte.
Zum ersten Mal geschah es, als sie das traditionelle "Mutter-Vater-Kind"-Spiel spielten. Jacob opferte sich, Vater zu sein, Isabella hingegen war die Tochter, eine Mutter gab es keine, da sie beiden keine Freunde hatten. Jacob hatte die Idee, dass Isabella ja so tun könnte, als hätte sie sich verletzt. Es geschah plötzlich - der Junge hatte sich vorgestellt, wie witzig sie aussehen müsste -, da hatte sie auf einmal wirklich eine Verletzung.

Jacob bekam viel Ärger, doch Isabella hielt zu ihm, und da es ihm so sehr wehgetan hatte, sie verletzt zu haben, hielt er die Fähigkeit in sich versteckt.

Bis zu seinem ersten Jahr erhielt Jacob Privatunterricht, traf sich jedoch mit Isabella. Nach seinem ersten Schultag am Elsker Woods tat er dies immer noch, trat jedoch auf die "Dunkle Seite der Schülerschaft", fand Freunde, und spielte mit ihnen und gewissen Opfern, die er für ihr Amüsement quälte. Mit Isabella führte er einige Streitereien darüber, und fühlte sich unwohl, wenn sie in seiner Nähe war, während er gerade einer Person wehtat.

Nach Schulabschluss, und Abschluss der Uni zum Lehrer der spanischen und englischen Sprache, versuchte er an die Schule als Professor zurückzukehren. Sein Onkel - den er durch die Freundschaft mit Isabella ans Herz geschlossen hatte, und durch ihn den Wunsch Direktor zu werden erhielt - genehmigte seine Arbeit als Lehrer im Elsker Woods.
Wenige Tage darauf verstarb er an einem Autounfall. Jacob besuchte Isabella täglich im Krankenhaus, selbst das sie im Koma lag, brachte ihr Blumensträuße und saß stundenlang neben ihrer Liege, aus Angst, sie würde sterben. Der Tod seines Onkels machte ihm schwer zu schaffen, doch noch mehr machte ihn Isabella fertig.

Nach ihrem erwachen und ihrer Rückkehr aus dem Krankenhaus, schottete sie sich von ihm ab, auf der Beerdigung merkte er, dass sie nicht traurig schien, und da sie nicht mit ihm sprach, wurde er unglücklich. Täglich besuchte er sie, wurde jedoch niemals hineingelassen, weshalb er sich irgendwann in seiner Wohnung verbarrikadierte.

Am ersten Schultag erwartete er, dass sein Vater im Dorektoriat stand, doch da stand nicht sein Vater - von dem er sich erhoffte, ihm helfen zu dürfen (schließlich war Direktor sein ja sein Traumberuf) -, dort stand Isabella. Sie selber sprach nie an, dass er ihr helfen durfte, und während dem Gespräch hatte Jacob schließlich einen Wutausbruch, mit dem er die Tür zu seiner 23 Jahre ununterbrochen haltenden Freundschaft zuschlug.

An dem Wochenende der ersten Schulwoche flog Jacob nach Dänemark, fuhr zu seinen Eltern. Sofia war nicht da, weshalb er es problemlos tun konnte: Theodor töten, aus Wut, ihm nichts gesagt zu haben. Ihm keine Chance gegeben zu haben. Um das klarzustellen, dies war nicht sein erster Mord gewesen.
Und wieso Isabella gefragt wurde, und nicht er, wo er es doch gerne gemacht hätte? Jacob war ein halbes Jahr zu jung, um vor Isabella gefragt zu werden.

Mit seiner Mutter hat er seitdem keinen Kontakt mehr.


Magic & Talents
Welches Talent oder magische Begabung besitzt ihr?
Jacob ist in der Lage, anderen ohne Berührung Wunden hinzuzufügen, ob Fleischwunden, oder Knochenbrüche - dazu zählt auch das Brechen der Wirbelsäule -, das ist ihm vollkommen überlassen. Durch ihn verursachte Verletzungen können medizinisches behandelt werden, doch sie können je nach Größe auch zum Tode führen. Eine andere Heilungsmöglichkeit ist Jacob selbst, der seinen Opfern die Wunden wieder abnehmen kann - selbst Lähmung kann er aufheben.
Doch diese Magie wirkt sich in gewisser Weise auch auf ihn aus, da er durch diese Phantomschmerzen bekommt, die an den Stellen wirken, an denen das Opfer getroffen wurde. Diese sind nicht besonders stark, sie üben nur einen leichten Druck auf seinen Körper aus. Je mehr er diese Magie an einer Person, oder einfach am Stück verwendet, desto größer wird der Druck, und sein Körper wird anfälliger auf Wunden. So kann es ihm also schneller passieren, dass er sich selbst etwas bricht, oder sich an den komischsten Dingen schneidet.
Die Magie funktioniert, sobald eine Person in seinem Sichtkontakt ist, dabei ist die Entfernung egal. Sobald er sich vorgestellt hat, wie die Wunde auf der Person auftaucht, wird dieser "Wunsch" umgesetzt, und die Person erleidet die Schmerzen. Da er sie sehr stark trainiert hat passiert ihm das Verwunden anderer nicht einfach aus Versehen, sondern sehr gezielt. Ihm gelingt alles mögliche, da er sehr viel Erfahrung gesammelt hat, nicht wie als er sie kennenlernte, als er Leuten nur oberflächliche Wunden geben konnte.
Durch diese Fähigkeit hat er ein schwaches Empathievermögen, und nur bei wenigen Menschen tritt es auf, dass er sie mögen kann {Seelenperson}. Diese kann er selber nicht verletzen. Verletzt jemand anderes sie, wird er ziemlich verzweifelt.

© Isabella Elsker 2017



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

avatar
Tier B

Elsker-ID :
17 Jahre; Dänin; Tier-B Schülerin; Fähigkeit Halluzinationen und Schmerz zu erzeugen

Anzahl der Beiträge :
26

BeitragThema: Re: Jacob Elsker   So 21 Mai - 18:06

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jacob Elsker
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 3-Bilder-Voting
» Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reicht mir jemand die Pfote (Alice & Isaac)
» Elsker College