Isabella Elsker
StartseiteStartseite  NewsNews  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

► Zurück zur Kategorie ◄
 ::  :: 
Angenommene Akten
 :: 
Professoren
 

Isabella Elsker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

avatar
Admina

Elsker-ID :
► Direktorin & Professorin für Politik und Dänische Sprache, 26 Jahre, weiblich ◄

Anzahl der Beiträge :
103

BeitragThema: Isabella Elsker   So 16 Apr - 19:46

Isabella Sofie Elsker
» Maybe the world's an infinite dream. «

GeschlechtAlter
Weiblich26 Jahre
GeburtsdatumNationalität
06. Juni 1991Dänisch
RangSexualität
ProfessorinHeterosexuell


Appearance
Aussehensbeschreibung
Isabella ist eine Frau von athletischer Statur, die sie sich aus ihrer Zeit als Ballerina angeeignet hat, von einer Körpergröße von knapp 170cm und einem Gewicht von 57kg. Sie zeichnet sich durch ihre schmalen Schultern, langen Beinen und einer Wespentaille aus sowie einem hübschen C-Körbchen - einzig ihre Hüfte sowie ihr Po lassen doch sehr zu wünschen übrig; doch alles konnte man schließlich auch nicht haben.
Obgleich sie doch recht dünn ist, lassen sich durchaus Muskeln an ihrem Körper erkennen, weshalb man sie keineswegs als zierlich beschreiben kann.
Sie hat einen sehr hellen Taint, der durch das fehlende Sonnenlicht vor allem im Winter schon beinahe so weiß wie Porzellan wirkt, was ihr gleichzeitig einen zerbrechlicheren Eindruck verschaffen würde, wenn sie keine einnehmende Ausstrahlung besitzen würde, die vor Selbstbewusstsein und charakterlicher Stärke nur so trotzt.
In ihren grünen Augen, die von einem langen Wimpernkranz umgeben sind, spiegelt sich in der Regel ein unnachgiebiger, dominanter Ausdruck wider, der sie strenger wirken lässt, als sie eigentlich ist. Dennoch sind es Dinge, die ihr in ihrem Amt als Direktorin nur zu Gute kommen kann.
Schöne, rotblonde Locken, die ihr bis über die Schultern gehen und die meiste Zeit mit Hilfe eines Glätteisen geglättet werden, umranden ihr eckiges Gesicht und stehen in einem starken Kontrast zu ihrer hellen Hautfarbe, aufgrund der sie manchmal sogar ungesund bleich aussieht, weshalb sie sich mit etwas Schminke Lebhaftigkeit hervorzaubert. Generell greift sie gerne zum Make-Up, wobei sie da eher dezent herangeht, sodass es keineswegs aufdringlich wirkt.
Da sie großen Wert auf ein gepflegtes Aussehen legt, sind auch ihre Augenbrauen stets fein zurechtgezupft, und ihre Nägel in einem schönen Weißton lackiert.

Kleidungsstil
Isabellas Kleidungsstil ist als recht schlicht zu bezeichnen - in einer engen, schwarzen Hosen und einem Pullover in einer eher dunkleren Farbe gekleidet, findet man die junge Frau in der Regel vor. Es gefällt ihr, einen eleganten, gut gekleideten Eindruck zu machen, ohne dabei in eine gewisse Extravaganz abzuschweifen.
Darüber hinaus hat sie eine ausgesprochene Faible für dunkelbraune Stiefel, die ihr Outfit abrunden.
Sollte sie sich nach draußen in die Kälte begeben, wirft sie sich in der Regel einen einfachen, beigen Mantel über, den sie mit einem schwarzen Gurt um die Taille festziehen kann.

Besondere Merkmale
Aufgrund des Unfalls, bei dem ihr Vater verstarb, besitzt Isabella eine Narbe, die sich quer über ihren linken Oberarm zieht.

Wer ist eure Avatarperson?
Rose Leslie


Personality
Charakterbeschreibung
Isabella ist in erster Linie eine Person, die moralische Aspekte und Prinzipien über jegliche emotionalen Bindungen und Entscheidungen stellt. Sie hat ein festes Bild der Welt in ihrem Kopf und lässt sich nur schwer von ihrer eigenen Einstellung, ihrer eigenen Meinung abbringen, was sie auch als einen sturen Menschen auszeichnet.
Ihr ist durchaus bewusst, dass das Leben nicht strikt in weiß und schwarz beziehungsweise gut und böse gespalten ist, doch sie hat einen rasch urteilenden Charakterzug, durch den sie andere schnell in eine Schublade steckt, aus der man nicht so leicht wieder herauskommt. Aus diesem Grund hat der erste Eindruck einen sehr hohen Stellenwert bei ihr; sie ist der festen Ansicht, dass man bereits bei der ersten Begegnung den Kern eines Menschen vor Augen hat, da dieser dann noch keine Gelegenheit hatte, sich auf den Charakter des anderen einzustellen und sich dementsprechend zu verstellen, um jemand anderen zu gefallen.
Im Allgemeinen ist sie eine sehr analysierende Persönlichkeit, die sich gerne mit dem Charakter anderer befasst, ohne ihnen allzu nahe zu kommen, da sie ein näheres Verhältnis zu Menschen eher scheut. Für sie ist die Beziehung, die auf Dauer am besten funktioniert, die der Neutralität, die auf Respekt und Höflichkeit basiert. Dass sie dadurch keine wirklichen Freunde hat, ist ihr klar, doch sie sieht es unter einem logischen Aspekt und somit als optimalste Lebensform für sie selbst.
Dies liegt unter anderem an ihrem gesunden - vielleicht doch schon etwas krankhaftem - Misstrauen an, mit dem sie an die Dinge und auch an andere Menschen herantritt. Sie ist vorsichtig dabei, was sie sagt, und überlegt sich gut, ehe sie auch nur ein Wort über die Lippen bringt. Einerlei, was Isabella tut - gewissenhaft ist sie auf jeden Fall.
Dies spricht zudem für ihre Fähigkeit, Dinge schnell und gut durchdenken zu können. Sie ist organistorisch stets auf ihrer Höchstleistung und auch geradezu besessen von Ordnung - und Sauberkeit. Schmutz ist etwas, was ihr zuwider ist, und wenn Dinge nicht an ihrem Platz stehen, spürt sie eine innere Unruhe, die untypisch für sie ist. Isabella ist schließlich für ihre Ruhe und Geduld bekannt, mit der sie möglicherweise den einen oder anderen zur Weißglut treiben könnte.
Dennoch missfällt ihr überstürzte, impulsive Handlungen, weshalb sie sich darum bemüht, in jedweder Situation einen klaren Kopf zu behalten. Deswegen fällt es ihr jedoch auch schwer, flexibel zu sein, spontan zu handeln, und es frustriert sie, wenn Dinge nicht nach ihrem sorgfältig ausgearbeitenem Plan ablaufen.
Eine Frustration, die sie sich äußerlich jedoch nicht anmerken lassen würde, da sie darauf bedacht ist, keine überschwänglichen Emotionen zu zeigen. Logische Gedanken und Schlussfolgerungen vertraut sie mehr als dem "Bauchgefühl" oder irgendwelchen wahnwitzigen Gefühlsausbrüchen.
Da sie selbst nicht mit Gefühlen anderer zurechtkommt und die Sensibilität und das Taktgefühl einer Kartoffel besitzt, ist sie auch der Meinung, dass Sachen wie "Emotionen" überflüssig und ein Zeichen der Schwäche sind.
In ihren Augen gilt auch stets das Recht des Stärkeren - sie hält nicht viel von Gleichberechtigung, vertritt aber auch keine klischierten Bilder. Für sie kann jeder beweisen, dass er etwas Besonderes ist - doch diejenigen, die in gewissen Aspekten versagen, sind in ihren Augen auch komplette Versager, die anderen nur die Luft wegatmen.
Durch diese Einstellung ist sie eine große Verfechterin des aktuellen Schulsystems - sie ist der Meinung, dass es nichts Besseres gibt, als die Schüler nach ihrem Wert einzuteilen. Darin begründet ist auch ihre Abneigung gegen Schüler des Tier Ds, deren Existenzsinn ihr unbekannt ist.

Mit einem gesunden Selbstbewusstsein tritt Isabella vor die Menge und sie ist auch von sich selbst und ihrem eigenen Können überzeugt. Es ist keine wirkliche Selbstliebe, die sie empfindet, doch sie betrachtet sich durchaus als etwas Höhergestelltes, was man ihr an ihrer Art und Weise, andere zu behandeln, hin und wieder anmerkt.
Sie ist eine dominante Person, die weiß, was sie will, und auch stur genug ist, um nicht nachzugeben, bis sie erreicht hat, was sie möchte. Ehrgeiz ist eine Eigenschaft, die einen großen Teil von ihr ausmachen - Ehrgeiz und Perfektion; beides Punkte, die es ihr schwermachen, mit der Gesamtsituation durchgängig zufrieden zu sein.

Ihr ist es besonders wichtig, stets den Überblick über alles zu behalten und das Gefühl zu haben, dass sie alles und jeden bei Bedarf kontrollieren könnte. Sie ist recht manipulativ, wobei man ihr nicht nachsagen kann, dass sie unehrlich wäre. Im Gegenteil spricht aus Isabella eine ehrliche Seele; dennoch ist sie mit einer außerordentlich eloquenten Ader ausgestattet, durch die sie Dinge charmant formulieren kann, wenn sie das denn möchte. Darüber hinaus bedeutet Ehrlichkeit für sie keineswegs, dass alles gesagt werden muss, weshalb das Verschweigen der Wahrheit für sie keinesfalls in den Bereich des Lügens hineinfallen würde.

Im Allgemeinen lässt sich Isabella aber auch als eine sehr verantwortungsbewusste Person beschreiben, die ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein besitzt, weshalb sie ihren Aufgaben so viel Zeit widmet, wie gebraucht wird und sich selbst dadurch oft selbst vernachlässigt. Doch für das größere Wohl tauscht sie ihr eigenes gerne ein.
Obgleich sie eine ernsthafte Persönlichkeit besitzt, kann auch Isabella sich hier und da einmal ein Lächeln abringen und kleine Scherze machen, wobei dies jedoch eher eine Seltenheit ist. Sarkasmus oder trockener Humor trifft man ihr aber um einiges öfter an.
Man sollte dies jedoch nicht Gemeinheit verwechseln, auch wenn ihre Aussagen oft so klingen, als wären sie auch wirklich so ernstgemeint. Doch auch wenn man sie missverstehen würde, würde es sie nicht groß kümmern, da die Meinungen anderer größtenteils an ihr abprallen. Sie weiß, wer sie ist, sie weiß, welchen Wert sie hat - und sie lässt sich von keiner anderen Ansicht davon beirren.

Wer jedoch behauptet, dass Isabella nicht liebenswürdig und sanft sein kann, der hat sie noch nie in Anwesenheit von Tieren gesehen. Die Vegetarierin hat eine Faible für nicht menschliche Lebewesen und vor allem Vögel haben es ihr stark angetan.

Vorlieben & Abneigungen
+ organisierte Dinge
+ Ordnung & Sauberkeit
+ Müsliriegel
+ Sonnenaufgänge
+ Schnee
+ intelligente & ehrgeizige Menschen
+ Vögel
+ Schach
+ Tee

- Fleisch
- Schmutz
- Unehrlichkeit
- Gewalt, Blut
- Schüler des Tier D
- Dummheit
- Gewitter
- Fehlschlagen von Plänen, Chaos
- Autos

Stärken & Schwächen
+ sehr geduldig
+ Organisationstalent
+ gut im Erklären
+ überzeugend durch Charme & Wortgewandheit
+ überaus intelligent in logischen Angelegenheiten
+ Tanzen (Ballet, Paartanz)

- spontane Reaktionen, schnell überfordert
- kein Einfühlungsvermögen, unsensibel
- fehlende Kraft
- sehr misstrauisch, fasst kein Vertrauen in andere
- Teamarbeit unmöglich mit ihr
- Kochen

Macken, Angewohnheiten
Einer ihrer nervigsten Angewohnheiten ist es, dass sie ihren Nagellack ständig unbewusst abkratzt, obgleich sie es nicht möchte. Dies hält sie jedoch keineswegs davon ab, ihn weiterhin aufzutragen.
Ein weiterer erwähnenswerter Aspekt in Bezug auf Isabella ist, dass sie seit ihrem vierzehnten Lebensjahr, als sie sich ihrer Fähigkeit bewusst wurde, stolze Vegetarierin ist.

Ängste
Isabella hat große Angst davor zu versagen - alles, was sie macht, soll nicht nur für sie perfekt, sondern auch für ihr gesamtes Umfeld die Creme a la Creme sein. Darüber hinaus fürchtet sie sich vor Messern, weshalb sie auch Gewalt und Blut verabscheut.


School Stuff
Inventar
In einer dunkelbraunen Aktentasche aus Leder trägt die Direktorin stets ihr rotes iPhone sowie einige Müsliriegel mit sich - ein Snack, nach dem die Gute doch recht süchtig ist. Darüber hinaus befindet sich ihre Brieftasche an ihrem Körper sowie ein Notizbuch samt Stift. Während der Unterrichtszeiten führt sie natürlich auch die benötigten Materialien mit.

Fächerwahl
Professorin für Politik - Jahrgangsstufe 1 und 2 - sowie Dänische Sprache in allen Jahrgängen.


Past & Present
Familie
Elaine Elsker [Laursen] ;; 58 Jahre
Isabella und Elaine verstehen sich gut, obgleich sie sich nur noch selten sehen, da ihre Mutter sich weigert, jemals wieder einen Fuß in die Hallen der Akademien zu setzen, seit ihr Mann verstorben ist. Von ihr hat sie in größten Teilen das Aussehen geerbt, weshalb Freunden der Familie Isabella auch als Little Elaine bezeichnen.
Derzeitig ist ihre Mutter in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ansässig, wo sie auch als Grundschullehrerin arbeitet.

Jonas Elsker ;; 60 Jahre ;; verstorben
Das Verhältnis zwischen ihr und ihrem Vater lässt sich eher als durchwachsen beschreiben, wobei die Liebe, die ihr zuteil wurde, größtenteils davon kommt, dass sie ihrer Mutter zum Verwechseln ähnlich sieht. Dennoch haben sie sich gegenseitig stets respektiert und Isabella kann keineswegs behaupten, dass man sie schlecht auf das Amt der Direktorin vorbereitet hatte.
Aufgrund ihrer eher neutralen Beziehung traf sein Tod sie nicht so hart, wie es bei ihrer Mutter der Fall gewesen war.

Grund für euren Aufenthalt an Elsker Woods
Isabella gehört einer alten Familie an, die noch zu den Gründungsvätern der Elsker Woods zählen. So war es seit jeher Tradition, dass das Amt des Direktors an das erstgeborene Kind weitergegeben wird - es war ihr also nicht nur bereits von ihrer Geburt an vorherbestimmt, dass sie diese Akademie besuchen, sondern auch dass sie die Stelle ihres Vaters erben würde.

Vergangenheit
Damals, am 6. Juni, als gerade erst die Sonne über dem Horizont aufgetaucht war, erblickte Isabella das erste Mal das Licht der Welt - es war das erste Kind ihrer Mutter, das keine Fehlgeburt geworden war - wie es die letzten zwei Male der Fall gewesen war -, weshalb man den kleinen Sprössling mit viel Liebe in die Familie aufgenommen hatte.

Wohlbehütet liefen ihre ersten Jahre unbeschwert ab. Da die Elsker seit jeher eine magische Familie war, war ihr dieser Teil der Welt nicht unbekannt - im Gegenteil war es etwas, womit sie tagein tagaus konfrontiert wurde, da es ihre Bestimmung war, in Zukunft die Elsker Woods zu leiten. Isabella kannte kein anderes Leben als das zwischen den Mauern der Akademie; ihre Grundausbildung bis zu ihrem 15. Lebensjahr erhielt sie durch privaten Unterricht von sorgfältig ausgewählten Professoren, die auch an der Elsker Woods studiert hatten und zu diesem Zeitpunkt eine Lehrstelle innehatten.

So waren ihre einzigen Freunde ihre Cousins und Cousinen, bis sie schließlich selbst ihr erstes Schuljahr antreten konnte, wo sie sich aufgrund ihres Status schnell in die Gemeinschaft einfinden konnte. Sich mit der Tochter des Direktors gutzustellen, war schließlich immer eine ausgesprochen gute Idee, nicht wahr?
Da Isabella jedoch keineswegs dumm war, war es ihr durchaus bewusst, welche Spielchen getrieben wurde; zwar schaffte sie keine Distanz zwischen ihr und solchen Mitschülern, da auch sie nicht alleine sein wollte, doch bereits in ihrer Jugend entwickelte sich daraus ihr Misstrauen gegenüber dem Handeln anderer.

Obgleich Isabella eine sehr ehrliche Person ist, hatte sie schon immer die Einstellung vertreten, dass Dinge, die nicht gesagt werden müssen, auch ruhig verschwiegen werden können. So gab sie ihren Mitschülern auch nichts über ihre magische Fähigkeit preis - und wie hieß es doch so schön? Je weniger man über jemanden wusste, desto mehr fürchtete man sich vor diesem. Viel anders war es bei Isabella keineswegs, doch dadurch entwickelte sie erst recht die Mentalität, sich von der Meinung anderer nicht beeinflussen zu lassen.

Die Jahre vergingen und nach ihrem Abschluss begann Isabella ein Studium in Politik an der Kopenhagener Universität, wo sie sich auf das Lehramt ausbilden ließ, da ihr schon früh klar war, dass es für sie keinen anderen Lebensweg geben würde, als selbst als Professorin an der Elsker Woods zu fungieren. Da sie nie etwas anderes kannte, hatte sie auch nie den Drang verspürt, einen anderen Ort aufzusuchen oder ein anderes Leben zu führen, bis es an der Zeit war, das Amt der Direktorin zu übernehmen.
Etwas, was schneller eintraf, als ihre gesamte Familie es sich gewünscht hätte.

Eines Abends, als ihr Vater sie gerade vom Flughafen abgeholt hatte, nachdem sie einige Wochen in den Vereinigten Staaten verbracht hatte, um einige politische Angelegenheiten im Weißen Haus zu regeln, sprang ihnen ein wildes Reh in der Dämmerung vor das Auto. Aus Schock riss Jonas das Lenkrad zur Seite und fuhr mit hoher Geschwindigkeit frontal in einen Baum. Während Isabella nur für einige Tage ins Koma fiel und mit diversen Schnittwunden, Prellungen und Knochenbrüche davonkam, musste ihr Vater mit dem Leben zahlen.

Nach diesem Zwischenfall merkte Isabella zum ersten Mal, was für ein emotionsloser Mensch sie doch eigentlich war, weil der Tod ihres Vaters sie kaum berührte, während ihre eigene Mutter in Depressionen versank und beschloss, nie wieder einen Fuß an die Elsker Woods zu setzen.
Stoisch übernahm sie das Amt der Direktorin und ist somit seit ihrem 24. Lebensjahr Direktorin der Akademie.


Magic & Talents
Welches Talent oder magische Begabung besitzt ihr?
Isabella ist in der Lage, mit Vögel zu kommunizieren und sie in ihrem Handeln zu beeinflussen, sodass sie ihre kleine Marionetten werden können, sofern sie das möchte.
Bereits in ihrer Jugend zeigte sie sich sehr talentiert in ihrer Begabung und im Laufe der Jahre hat sie ihre Fähigkeit weitaus mehr als nur perfektioniert, sodass ihr inzwischen jede ihr bekannte Vogelart gehorcht, was sie sich durchaus auch im Alltag zunutze macht, um ihr Leben zu erleichtern.
Die junge Frau nutzt ihre Kraft jedoch auch für nützlichere Dinge: So dient ihr die Manipulation der Vögel auch als geheimer Nachrichtenaustausch mit anderen wichtigen Persönlichkeiten. Während Briefe, aber auch E-Mails heutzutage rasch abgefangen werden können und in die falschen Hände gelangen, kann sie den Tieren mühelos befehlen, dass sie die Nachricht heil an den richtigen Adressanten überbringen. Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, sollen sie entweder zurückfliegen oder im äußersten Notfall nicht nur sich selbst umbringen, sondern auch die Nachricht vernichten.
Im Moment ist sie in der Lage eine Manipulationsbindung zu sechs Vögel gleichzeitig aufzubauen, doch sie arbeitet daran, diese auf zehn zu erweitern, obgleich es sie stark ermüdet. Eine kurzzeitige Kommunikation mit dieser Tierart ist jedoch jederzeit und unbegrenzt möglich.

© Isabella Elsker 2017


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elsker-woods.forumieren.de

avatar
Tier B

Elsker-ID :
17 Jahre; Dänin; Tier-B Schülerin; Fähigkeit Halluzinationen und Schmerz zu erzeugen

Anzahl der Beiträge :
26

BeitragThema: Re: Isabella Elsker   So 30 Apr - 19:44

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Isabella Elsker
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Isabella*
» Elsker College