Ryuichi Takashima
StartseiteStartseite  NewsNews  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

► Zurück zur Kategorie ◄
 ::  :: 
Angenommene Akten
 :: 
Professoren
 

Ryuichi Takashima

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

avatar
Professor

Elsker-ID :
28 Jahre - Professor für Musik (Jahrgang 1 & 2) & Japanisch (alle Jahrgänge), männlich, verlobt mit Aki Nekura

Anzahl der Beiträge :
48

BeitragThema: Ryuichi Takashima   Mi 19 Apr - 10:36

Ryuichi Takashima
» The feelings are'nt the most important thing in the world. «

GeschlechtAlter
männlich
28 Jahre
GeburtsdatumNationalität
09. Juni 1989
Japanisch
RangSexualität
Professor
Homosexuell


Appearance
Aussehensbeschreibung
Wenn man Ryuichi das erste Mal sieht, denkt man, dass er einfach wunderschön ist. Aber man muss auch bedenken, dass dieser Schönling eine fragile Persönlichkeit hat. Dadurch ist der junge Takashima einfach nicht wirklich glücklich mit seinem Äußeren. Wenn man seine Kleidung wegdenkt, erkennt man einen komplett, mit kleinen feinen geästelten Narben vorfinden. Bis auf drei Narben, erkennt man diese Schnittwunden nicht oder gar auch Peitschnarben nicht wirklich. Nur diese 3 Narben sind Narben, die ständig aufgehen und nie verheilt sind. Eine befindet sich an seinem Rücken und ist in Form eines Kreises vorzufinden, die andere befindet sich direkt darunter und zeigt ein Dreieck. Die neuste Narbe befindet sich an seinen schmalen Hüften, die in Form eines kleinen Zackenmusters, diese schmerzt noch immer. Ryuichis Körper an sich ist sehr schön gebaut, wenn man von den Narben wegsieht.
Man merkt, dass bei Ryuichi kaum Fett vorhanden ist, dafür umso mehr die Muskeln vorzufinden sind. Dennoch merkt man ihm auch die weibliche Seite an, auch aufgrund seiner weiblichen Gesichtszüge, die mit seinen vollen Lippen beginnt, dazu noch die Tatsache, dass er gerne längeres Haar trägt, sowie Makeup. Daher würde man von weitem den 177 Zentimeter großen Schüler nicht wirklich als Mann ansehen, sondern als Frau. Allerdings besitzt er keine weibliche Brust, sondern ein männliches Geschlechtsteil. Dadurch ist man sich wirklich sicher, dass er männlich ist. Darüber hinaus ist er gut bestückt. Doch beginnt man mit dem Gesicht, sieht man komplett die reine Haut, die auf seinem ganzen Körper vorzufinden ist. Zudem sind viele Mädchen neidisch wegen der unendlich langen Beine. Er ist außerdem nur etwa 61 Kilogramm schwer, was sein leicht mageres Aussehen erklärt.
Darüber hinaus ist seine Ausstrahlung noch etwas, was sein Aussehen nicht gerade unterstreicht. Da merkt man ihm an, dass er einfach kein wirkliches Selbstbewusstsein hat. Er wirkt von der Ausstrahlung her sehr verunsichert, sieht so aus, als würde er sich in seinem Schneckenhaus einrollen und niemanden an sich heranlassen. Dennoch hat seine Ausstrahlung etwas sehr Erotisches, sowie Sinnliches. Doch dies kommt nur bei Akito zum Vorschein. Diese Seite kommt nur bei Akito zum Vorschein. Doch an sich ist die Ausstrahlung einfach so unsicher und vor allem total ängstlich. Dadurch zieht er auch die Menschen an, was er nicht wirklich will. Er will einfach nur seine Ruhe haben. Dadurch, dass er eine schreckliche Vergangenheit hat sieht man ihn kaum Lächeln. Man sieht ihn fast immer kurz vorm Weinen, denn irgendetwas hat sich bei ihm breitgemacht, dass er kaum lächelt oder gar irgendetwas in diesem Bereich zustande bringt, was vermutlich auch von seiner Fähigkeit stammt. Er wirkt einfach nur total so, dass er gerne die Einsamkeit bevorzugen würde.

Kleidungsstil
Kommt man zum Kleidungsstil, merkt man ihm eindeutig an, dass er ein Rebell ist. Er liebt es gerne seine Beine offen zu zeigen, trotz der Tatsache, dass seine Beine selbst leichte feine geästete Narben hat. Der Takashima trägt sehr extravargante Kleidung, die seinen Körper nur vorteilhaft betonen wird. Er trägt meistens die Kombination aus schwarz, violett, weiß, silber oder gar noch die anderen Farbtöne in diesem Bereich. Trotz dessen, dass in der Schule eine gewisse Kleiderordnung herrscht, ist er in diesem Falle ein sehr großer Rebell. Er trägt zu gerne Strapsen, da diese seine Beine betont oder einfach hautenge Kleidung. Dazu kommt noch, dass er einfach noch Schmuck liebt. Er trägt an dem rechten Zeigefinger und Ringfinger einen Silberring, dann noch am linken Mittelfinger einen. Armbänder trägt er ebenfalls an beiden Armen, sowie mehrere Ketten. Das auffälligste ist, dass er 5 Ohrringe links hat und 4 Ohrringe rechts. Doch das, was am meisten schockt ist, dass er sich in den Sommerferien nach seinem 18. Geburtstag vier Nippelpiercings hat stechen lassen, sowie ein Ampallang Piercing. Er liebt diese Art von Piercings. Heutzutage hat er mehr Intimpiercings, aber es ist ihm nicht unangenehm.

- Recht freizügig
- Sehr elegant, aber wiederum sehr rebellisch
- Trägt oftmals dieselben Farben: schwarz, violett, silber, rot und weiß
- Mag es seine Beine offensichtlich zu zeigen
- Trägt ungern normale Schuhe, sondern nur Highheels
- Schminkt sich demnach auch
- Er trägt gerne hautenge Kleidung
- Trägt oft Kontaktlinsen, aber auch Brillen
- Kann auch Anzüge tragen
- Trägt sehr oft Schmuck und liebt es diese zu tragen (zumal er ein Ampallangpiercing besitzt, sowie vier Nippelpiercings, die gekreuzt sind)

Besondere Merkmale
Jedoch ist sein Äußeres auch sehr Besonders. Mit seinen 1.77m ist er nicht gerade klein und dazu ist sein Äußeres rein auf Visual Kei. Dazu kommen noch die unendlich langen Beine, die er besitzt und sehr gerne zur Schau stellt mit Strapsen oder Ähnliches. Er trägt ab und auch eine Brille.

Wer ist eure Avatarperson?
Kouyou Takashima


Personality
Charakterbeschreibung
Jederzeit findet man in Ryuichi eine gute Seele, die auf einen aufpasst. Er ist trotz seiner sanften und sehr höflichen Seite, auch dazu in der Lage bissig und wiederum sehr dickköpfig zu sein. Manchmal entdeckt man in ihm eine neue Seite, wenn man ihn nicht wirklich lange kennt, da er oft seine mehr oder minder positive Seite zeigt und dann anfängt immer mehr aufzutauen, je länger man sich kennenlernt. Zu Anfang ist er immer sehr still, distanziert und verschlossen, doch will man ihn wirklich kennenlernen findet man in ihn einen sehr guten Freund. Loyalität und Treue ist einer der Dinge die ihn schon seit frühester Kindheit auszeichnen und diese Eigenschaften halten sich noch bis heute. Kennt man Ryuichi wirklich denkt man, was ist mit ihm los, warum kann er so beschützend, wild und entschlossen sein? Es mag vielleicht an seiner Schwester liegen, dass er ein Beschützer ist, wie eine Tigerin seine Jungen beschützen will. Man sieht es seinem Äußeren nicht an, das in ihm ein stolzer Drache steckt, den er oft zeigt. Stolz ist einer der Eigenschaften die ihn schon oft in Richtung Hölle gestoßen haben, denn gemischt mit seinem unverbesserlichen Dickschädel kann es schon darin enden, dass er als arroganter und kalter Mistkerl rüberkommt, da es viele als negativ ansehen, dass er so ist.

Ryuichi hilft auch jedem, der seine Hilfe wirklich annimmt und diese nicht missbraucht, stellt er fest, dass ein Missbrauch seiner Hilfsbereitschaft vorliegt, zeigt er diesem die kalte Schulter und kann schon einmal sehr laut und wütend werden und gibt dieselbe Sache zurück. Ryuichi ist in jedem Falle ein Ruhepol an sich, er gibt jedem seine Ruhe weiter und strahlt diese auch permanent aus. Der Takashima denkt zunächst niemals an einer festen Bindung, obwohl manchmal seine Anhänglichkeit dafürsprechen. Er ist recht kuschelbedürftig und es kann auf einen recht befremdend wirken, wenn er seine Minuten hat. Dennoch ist er auch nur ein Mann, der ein wenig Nähe sucht und sei es nur durch Umarmungen oder gar gemeinsame Abende mit Freunden. Was ihn auch überaus interessant macht ist, dass er die Intelligenz besitzt nicht weiter nachzubohren, obwohl er schon durchaus sehr neugierig ist. Wenn Freunde Probleme haben oder gar nicht weiterwissen, kann man in Ryuichi eine Schulter finden, die einen aufmuntert.

Ryuichi brach bisher keine Versprechungen oder missbrauchte das Vertrauen seiner Kollegen, da er selber hoffnungslos ehrlich ist. Sieht man ihn zum ersten Mal, will man ihn trösten, trotz dessen, dass er kein Mitleid haben will, er hasst Mitleid bis aufs Blut. Er zeigt es selten der Öffentlichkeit, doch Ryuichi ist im Grunde genommen sehr einsam. Er gibt vieles, nimmt aber umso weniger an. Es mag ein wenig seltsam klingen, doch die meisten seiner Freunde wollten ihm etwas Gutes tun, indem man ihm zum Essen einlud oder ein Wochenendtrip finanzierte, doch diese Dinge schlug er immer wieder aus, da er sehr gerne etwas gibt aber selten etwas nimmt, da er es selber erreichen will.
Oft hält man den Takashima für älter, wenn man mit ihm spricht. Er ist sehr intelligent und wissbegierig, was man auch an seiner kleinen Bücherei zu Hause (dafür opfert Ryuichi einen halben Raum, neben seiner riesigen Kleidersammlung) merkt, doch, wenn er von seiner Vergangenheit spricht, denkt man bei ihm, an einen 60-jährigen statt an einen 28 Jahre jungen Mann, der noch sein gesamtes Leben vor sich hat. Er nutzt seine Worte weise und redet mit bedacht, wenn nicht sogar, nur mit mehrmaligem Nachdenken. Manchmal denkt man von ihm, dass er deswegen ein wenig zu perfektionistisch ist und alles perfekt machen will, sei es im zwischenmenschlichen oder gar in seiner Musik.

Wenn es um seine Musik geht, ist Ryuichi einer der Personen, die am schnellsten zuhören und das Interesse zeigen. Er liebt die beiden Dinge sehr und kann ohne seine Gitarre das Haus nicht mal verlassen, auch wenn es etwas merkwürdig erscheint als Student, er wirkt eher wie ein Musiker, vielleicht weckt die Umgebung in ihm ja die kreative Ader oder gar ein neues Lied kommt ihm in den Sinn. Manchmal nervt die Kreativität ihn.
Doch kommen wir nun zum unangenehmeren Teil des Charakters. Seine negativen Seiten sind nicht zu verachten. Hat er schlechte Laune sollte man a) das Weite suchen und b) nicht ihn ansprechen, es sei denn man will von Worten erhängt werden oder getötet werden. Hat er diese Laune sollte man ihn ein wenig in Ruhe lassen, da er sehr schnell aus der Haut fahren kann. Man kann diese schlechte Laune sehr schnell beeinflussen, wenn man ihm mit Alkohol kommt oder einem Fest, da wird er wieder ruhiger oder man erträgt still seine Wutanfälle, die darin enden können, dass er quer durch den Raum Gegenstände werfen kann.

Ryuichi findet man niemals in einer einzigen Laune wieder, es ist eher eine Mischung aus allem, was genannt wurde, hat er dennoch gute Laune, könnte man meinen, er würde mit der Sonne konkurrieren. Es macht nämlich einen ängstlich, wie er da Grinsen kann und jeden mit seiner Laune ansteckt. Manchmal wirkt diese gute Laune so, als hätte er Drogen genommen. Er hegt eine abgrundtiefe Abneigung gegenüber Drogen und zeigt dies auch öffentlich. Alkohol ist in Ordnung, sowie Rauchen, doch Drogen? Da sollte man definitiv das Weite suchen.

Doch sollte man eine Seite an Ryuichi niemals kennenlernen wollen. Er kann sehr schnell eitel sein, wenn sein Aussehen nicht wirklich so klappen will wie er es will. Da wirkt er doch auf einen wie eine unstete Harpyie, die ihr Recht fordert, das alles perfekt sein muss. Der Professor weiß aber, dass es theatralisch und sehr übertrieben ist, aber so ist er nun einmal. Er kann nicht ohne ein perfektes Äußeres aus dem Haus und das hat sich in seinen Charakter gefressen, wie eine Made in einen Apfel. Dennoch erkennt man daran eine gewisse Ernsthaftigkeit, wenn man ihn kennt. Damit hat man wiederum einen ziemlichen Idioten gefunden, der die Vergangenheit mehr liebt, als die Zukunft, aber wen wundert es? Die Kleidung heutzutage lässt die Prinzessin kalt, da diese für ihn unästhetisch sind und vor allem die Frauen tragen zu sehr auf mit ihrer knappen Bekleidung. Das mag der Takashima überhaupt nicht, weshalb er nur da den Kopf schütteln kann.

Dennoch ist etwas bei Ryuichi drinnen, was ihn als Schlangenjahr-Menschen identifiziert. Er ist sehr leicht in Stress zu versetzen, wenn man ihn stresst bricht er gleich in Panik aus und es macht ihn wahnsinnig, dass er nichts dagegen tun kann. Dieser Stress wirkt auf ihn so aus, dass er gleich Hals über Kopf keine Idee mehr hat, was er tun wollte. Der Takashima hat aber eine Lösung gefunden, in dem er seine Gitarre mit der Musik bestückt, damit kommt wieder Ruhe und Ordnung in das Leben des Hexenmeisters. Dadurch wirkt sich auch seine Kreativität auf seinen Job aus, da der Laden immer bunt geschmückt ist, gibt es Feste in Elsker, übertrifft er sich meistens selber. Damit ist er fleißig und ehrgeizig was diese Geschichte angeht, dennoch fühlt er sich wohl, wenn er seine Kreativität mal Freilauf gibt.

In Ryuichi ist auch noch die Veranlagung der Einsamkeit auch gegeben, da er selten Freunde hat, er wird oftmals missverstanden und er kann seine Gefühle nicht genau in Ausdruck bringen, beziehungsweise sie wirklich zulassen. Er findet Gefühle…etwas schwierig. Denn sie behindern einen bei der Arbeit oder bei Arbeitsbeziehungen. Da bevorzugt Ryuichi doch die Einsamkeit. Treue und Loyalität findet man bei ihm doch sehr gut, findet er diese beiden Eigenschaften am wichtigsten in einer Freundschaft oder auch in einer Feindschaft, denn man muss auch seinen Feinden treu bleiben, oder wie war das? Er würde definitiv keinen Feind bevorzugen können, wenn es sein muss, da ist Ryuichi sich selber treu und in seinen Prinzipien. Wird er hintergangen ist er sehr schnell bei der Sache und kann seinem Gegenüber verfluchen, wie das Zeug hält, schließlich ist er ein Professor, aber ein extrem Strenger.

Vorlieben & Abneigungen
Vorlieben:
+ Musizieren
+ Bücher lesen
+ Make-up & Haarstyling
+ Scharfe Gerichte jeglicher Küche
+ Dichten
+ Shoppen
+ Alkohol trinken
+ Gitarre spielen
+ Rauchen
+ Videospiele spielen
+ Humor
+ Sexy Männer (da verabschiedet sich sein Hirn immer)
+ Seine Freunde
+ Strapsen
+ Freizügige Kleidung

Abneigungen:
- Seine Nachdenklichkeit
- Seine Sensiblität
- Sein feminines Aussehen, was ihn als Mannsweib macht
- Fasst sehr schwer Vertrauen
- Machos
- Blutvergießen
- Gewalttätigkeiten
- Drogen
- Bass spielen
- Illoyalität
- Untreue
- Kampfsport
- Süßigkeiten
- Frauen die ihn anbaggern
- Arroganz
- Unruhig
- Weiß nie was er anziehen soll und hasst es selber

Stärken & Schwächen
Stärken:
Direktheit
  Ehrlichkeit
  Loyalität
  Treue
  Absolutes Gehör

Schwächen:
Zurückgezogenheit
  Fasst schwer Vertrauen
  Bass spielen
  Nachdenklichkeit
  Reizbarkeit

Macken, Angewohnheiten
Wenn Ryuichi Gitarre spielt, spielt er gedankenverloren an seiner Unterlippe herum und er bewegt seine Unterlippe immer etwas, auch wenn er es selbst nie mitbekommt. Darüber hinaus ist er sehr eigenwillig, was die Anordnung der Instrumente in dem Musikraum angeht, sie müssen immer so stehen wie sie vorher standen, sonst fällt es ihm schwer normalen Unterricht zu führen. Dann ist sein Ordnungsfimmel noch ein wenig schlimm.

Ängste
Ryuichi hat nur eine Angst und zwar, dass sein Freund ihn verlässt. Sonst besitzt er keine nennenswerten Ängste.


School Stuff
Inventar
* Handy
* Notizbuch
* Notenbuch (zum Lied schreiben)
* Schlüsselbund
* Geld
* Gitarrenkoffer

Fächerwahl
Musikwissenschaften - Jahrgang 1 & 2 - Japanisch für alle Jahrgänge


Past & Present
Familie
RYU SHIROYAMA | 72 | PLATTENLABELBESITZER
Obwohl Ryu weiß, dass Ryuichi schwul ist, ist die Beziehung sehr gut. Die beiden arbeiten Hand in Hand, da Ryuichi unter Ryus Plattenlabel sehr erfolgreich wurde. Vater und Sohn haben auch die Ähnlichkeit am Aussehen. Sie sehen sich so ähnlich, dass man denkt, dass Ryuichis Vater eher sein älterer Bruder ist. Ryu Shiroyama wird definitiv nie als 72 angesehen, er wird immer als gut 20 bis 25 Jahre jünger gesehen und somit eher der Ältere Bruder von Ryuichi, statt der Vater. Die beiden sind Querköpfe ohnegleichen, da sie sich sehr schnell in die Musik vertiefen können.

SAYURI SHIROYAMA | 70 | MULTITALENT
Sayuri liebt ihren Sohn und dieser liebt seine Mutter sehr. Sayuri und Ryuichi sind absolutes Dreamteam zu Hause. Von Sayuri hat Ryuichi die sanften Charakterzüge geerbt. Sie ist eine der sanftmütigsten Personen und dennoch sehr mutig, dass sie zu ihrem Sohn steht, obwohl dieser schwul ist. Sie liebt ihren Sohn so oder so. Von ihr hat Ryuichi das Lachen geerbt und auch die Tatsache, dass er solch lange Beine hat. Auch sie wird als jünger bezeichnet, da sie keine 70 ist vom Äußerlichen her.

MIYUKI SHIROYAMA | 25 | TOPMODEL
Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Ryuichi würde nie seine kleine Schwester an jemanden geben, der sie nicht verdient. Higurashi ist sehr stur und dickköpfig, wobei sie bei ihrem älteren Bruder eine Ausnahme macht. Sie ist nicht nur Mutter von 6 kleinen Kindern, sondern auch stolz darauf, dass Ryuichi zu seiner Sexualität steht. Sie modelt oft in seinen PV's und ist auch die Backgroundtänzerin. Die Schönheit Higurashi kommt vom Äußeren her nach ihrer Mutter. Die Geburt ihrer beiden Drillingsgeburten war verdammt anstrengend, da sie durch Zufall bei ihren beiden Schwangerschaften, die nur 2 Jahren auseinander liegen, Drillinge bekam.

Grund für euren Aufenthalt an Elsker Woods
Bei Ryuichi Takashima ist der Grund dafür, dass er sich sonst nirgends zurechtfinden kann, da seine Fähigkeit ihm den letzten Nerv raubt. Er fühlt sich demnach in Elsker wesentlich wohler, als in einer anderen Schule, zumal er dort die Umgebung hat, die ihn auch noch beruhigt. Außerdem konnte er so seinen Eltern entfliehen.

Vergangenheit
Das Leben des Takashima begann mit einer Wohltat der Geburt in Tokyo, Japan. Genauer am neunten Juni des Jahres 1989. Er wurde somit im Jahr der Schlange geboren. Es war ein schöner Sommertag und vor allem warmer Sommertag. Doch die Kindheit des Takashima Sprößling war schon früh von Härte und Disziplin durchzogen. Er musste schon früh miterleben, wie sein Vater, seinerseits Plattenlabelbesitzer, großer Hai in der Musikszene weltweit harte Mittel durchgriff, damit Ryuichi mehrere Instrumente erlernte und das seit der frühsten Kindheit. Seine Mutter war auch nicht besser, war sie die Sängerin schlechthin aus Japan und eine Schönheit an sich. Selbst als Ryuichi 3 Jahre alt war und eine kleine Schwester bekam, wurde das Leben im Hause Takashima umso anstrengender.
Während sich Ryuichi erfolglos in die Musik floh, genauer die Rock- und Metalmusik, wurde seine Schwester verhätschelt, im Gegensatz zu ihm, als Statthalter der Familie und Erbe der Takashima Group. Durch diese Verpflichtung fühlt sich der junge Takashima eingesperrt und kann nicht entfliehen. Dennoch musste er es durchhalten. Allerdings schaffte er es irgendwie, schließlich hatte er mit einem Mal seine Wut ausgelassen, kurz vor seiner Einschulung in diese private Grundschule in Tokyo, dass er kein Interesse an Klassik hätte und wollte lieber Gitarre erlernen, als Klavier, Violine oder gar Trompete. Diese Instrumente mochte der Takashima nicht wirklich, auch wenn sie sich schön anhörten, aber Ryuichi hatte schon früh eine Fabile fürs Gitarrespielen entdeckt und er wollte sich nicht unterkriegen lassen.
In der Grundschule fing der Stress noch mehr an, als er es schon in der Vorzeit erlebt hatte. Nicht nur, dass es eine Privatschule war, sondern auch die Tatsache, dass er neben dem Unterricht noch Ikebana und andere traditionelle Dinge erlernen musste. Sein Vater und seine Mutter waren sehr streng, obwohl seine Schwester Miyuki sich auf ihre Lorbeeren ausruhen durfte, als krankes Kind mit einem Herzfehler, obwohl Ryuichi niemals ihr die wahren Gefühle von sich gezeigt hatte, hatte sich der Takashima um seine Schwester gekümmert, als sei nichts gewesen. Er wollte nicht, dass sie starb oder Ähnliches, schließlich war sie eine Naturschönheit. Ryuichi beschützte seine Schwester, obwohl diese sich nie darum kümmern brauchte, auch wenn es unfair war. Doch die zweite Bombe platzte auch sehr schnell, schließlich fand es Ryuichi unfair und vor allem die Tatsache, dass er zwangsverlobt war, passte nicht ganz in seinem Bild.
Er ließ seine Wut gekonnt an seinen Vater aus und selbst wenn er enterbt werden würde, er wollte sein eigenes Leben führen und er wollte seine eigenen Fehler machen. Schließlich hatte er schon in der Grundschule gemerkt, dass er perfekt anderen etwas beibringen konnte und vor allem fühlte er sich da wesentlich wohler, als auf der Bühne. Klar, er hatte auch den Wunsch gehegt sich auf der Bühne aufzuhalten, doch mit wem?
Sein bester Freund, den er in der Grundschule kennengelernt hatte erging es nicht anders. Beide waren Sprösslinge und die Ältesten ihrer Familie, sowie Erben und zwangsverlobt. Genau das störte beide richtig, weshalb sie diesen Plan hatten. Bei Ryuichi und bei Aki funktionierte es sehr gut und sie konnten ihr Leben genießen. Selbst beide waren mit einer speziellen Fähigkeit gesegnet, weshalb sie sich in die Elsker eintragen mussten. Während Ryuichi die Gefühle anderer manipulieren konnte und dreifach so gut, wie ein normaler Mensch hören konnte, konnte Aki die Umgebung beeinflussen und in Gedanken anderer eindringen, auch wenn es für Aki schmerzhaft war. Beide hatten ihre Fähigkeiten bekommen und dennoch war Ryuichi nicht gerade glücklich darüber, zumal sie beide einen Brief bekommen hatten, nach ihrem 15. Lebensjahr. Schließlich wollte er ein normales Leben führen. Dadurch musste er dänisch lernen und sich an ein anderes Land gewöhnen, doch sein bester Freund war dabei.
In der Schulzeit in Elsker war Ryuichi glücklich, sehr glücklich. Dort bemerkte er auch, dass er homosexuell war, verliebte er sich in Aki und dieser in ihn. Sie hatten demnach sich gefunden und wirkten umso glücklicher. Die Schule schafften die beiden mit bravour, wenn auch mit Problemen ihre Fähigkeiten zu kontrollieren. Dennoch schafften sie es, während Aki Depressionen und Wutanfälle bekam, bekam Ryuichi schlichtweg Kopfschmerzen und extreme Übelkeitsanfälle, sowie leichte Depressionen. Ryuichi entschied Lehramt zu studieren, beziehungsweise Musik zu studieren als Lehramt, sowie Japanisch. Beide Fächer machten ihm sehr viel Spaß und er wirkte sehr glücklich darüber. Aki derweil, als sein fester Freund, umreiste die Welt und genoss es auf der Bühne zu stehen, während er seine Fähigkeit nahezu ausblendete. Das Ryuichi sich für Elsker entschieden hatte, als Professor, kam eher nur dazu, dass er den Menschen dort beibringen wollte, wie sie ihre Fähigkeiten kontrollieren konnten, sowie die Musik genießen sollten.
Darüber hinaus unterrichtet er auch Japanisch als Sprachenfach, da dieser Unterricht auch noch mit seinen Kulturergüssen und Sonstiges bestückt war, ebenso die Tatsache, dass es vielen half sich in Japan zurecht zu finden. Sein Freund Aki entschied sich vor 2 Jahren nach Elsker zu gehen und seine damaligen Lieblingsfächer zu unterrichten, hatte er ein Schnellstudium abgeschlossen. Dadurch waren sie wieder vereint und umso glücklicher. Auch wenn Aki der minimal ältere von beiden ist.


Magic & Talents
Welches Talent oder magische Begabung besitzt ihr?
Die Fähigkeit von Ryuichi ist diese, dass er ein verbessertes Gehör hat, nicht so, als sei er derjenige mit dem absoluten Gehör davor gewesen, sondern er kann dreimal so besser hören wie ein normaler Mensch. Der Nachteil daran ist, dass er extreme Kopfschmerzen davon tragen kann, wenn es ihm zu laut ist, insbesondere im Unterricht stört es extrem. Dazu kann er mithilfe seiner Gitarre die Gefühle seiner Mitmenschen kontrollieren und demnach kann er Ruhe erzwingen, was wiederum bei ihm Depressionen oder gar Wutausbrüche zur Folge hat. Dabei sei es noch nicht gesagt, dass er dadurch übellaunig werden kann, zieht er die schlechte Laune aus den Schülern raus, wodurch er diese bei sich selbst kompensiert. Darüber hinaus wird ihm immer übel, aufgrunddessen, dass er die Fähigkeit nur maximal 30 Minuten anhält, danach braucht die Fähigkeit eine Aufladedauer von etwa 4 Stunden, bis dahin ist er unfähig irgendetwas zu tun. Zumal er nicht alle Schüler berühren kann, manche mehr, manche weniger. Daher ist es ein großes Manko, allerdings kann er sehr gut Geborgenheit und Ruhe schenken. Wenn er diese Fähigkeit schon 5 Minuten einsetzt, wirkt es sich auf seinen Körper aus, denn normal schläft er denn umso länger, nutzt er aber die Fähigkeit 30 Minuten, muss er sich körperlich betätigen, wodurch sein Freund und Verlobter Aki herhalten muss, da er doch, irgendwie seine Gefühle in Sex kompensiert.

© Isabella Elsker 2017





Zuletzt von Ryuichi Takashima am Fr 28 Apr - 16:57 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

avatar
Admina

Elsker-ID :
► Direktorin & Professorin für Politik und Dänische Sprache, 26 Jahre, weiblich ◄

Anzahl der Beiträge :
103

BeitragThema: Re: Ryuichi Takashima   Do 27 Apr - 21:42

Ryu Shiroyama wird definitiv nie als 68 angesehen.
► In den Quickinformationen steht jedoch, dass Ryu 72 Jahre ist.

Auch sie wird als jünger bezeichnet, da sie keine 65 ist vom Äußerlichen her.
► Auch hier steht in den Quickinformationen ein anderes Alter.

Sie ist nicht nur Mutter von 6 kleinen Kindern.
► Es wäre super, wenn du noch ausführst, wie es kommt, dass sie mit 25 Jahren bereits sechs Kinder hat.

Ansonsten schöner Steckbrief, bei dem man merkt, dass du dir sehr viel Mühe gegeben hast! c:

Liebe Grüße,
Isabella
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elsker-woods.forumieren.de

avatar
Professor

Elsker-ID :
28 Jahre - Professor für Musik (Jahrgang 1 & 2) & Japanisch (alle Jahrgänge), männlich, verlobt mit Aki Nekura

Anzahl der Beiträge :
48

BeitragThema: Re: Ryuichi Takashima   Do 27 Apr - 21:46

So ich habe diese drei Punkte abgearbeitet c:
Ich hoffe das passt denn nun^^

_________________
明日あなたの気持ちが離れても きっ
I'll still love you unchangingly Even if you can't see me tomorrow I'll still love you without fail I will walk together, the future not promised it keeps walking together, to the future in which you are... At least I can forget all the hard times Thinking about you Counting the number of nights I can't see you
会えない夜を数える度に 焦がれる胸
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

avatar
Tier B

Elsker-ID :
17 Jahre; Dänin; Tier-B Schülerin; Fähigkeit Halluzinationen und Schmerz zu erzeugen

Anzahl der Beiträge :
26

BeitragThema: Re: Ryuichi Takashima   Fr 28 Apr - 23:05


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Ryuichi Takashima   

Nach oben Nach unten
 
Ryuichi Takashima
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1